Blumen mit Schmetterlingen oder Bienchen

Gartenblumen mit Schmetterlingen oder Bienchen

  • für Kinder und Erwachsene gleich gut geeignet.
  • Alle Porzellanteile gibt es mit oder ohne Namen zu bestellen.
  • Ganze Sets oder Einzelteile wie Teller, Müslischalen, Becher, Kannen, Butterdosen und Eierbecher (nur ohne Namen).
  • Spülmaschinen- und mikrowellengeeignet.


Rosen und Bienen: Trendwende im Garten

Vor allem gefüllte Rosen galten über lange Zeit als attraktiv und sie wurden in großem Umfang gezüchtet. Wunderschöne Sorten mit üppig gefüllten Blüten, die zum Teil auch noch dufteten, waren gefragt. Und diese Rosen wurden in wunderschönen Farben und Farbkombinationen angeboten.
Ein wahrhaft königlicher Gartenschmuck!

Gefüllte Rosenblüten – wenig Staubgefäße, keine Zugang für Bienen

Allerdings hat das Bestreben nach dicht gefüllten Rosenblüten auch eine Kehrseite. Bei den gefüllten Rosenzüchtungen sind die Staubblätter zum Teil zu Blütenblättern umgeformt wurden. Diese Blüten produzieren daher nur einen Bruchteil der Nahrung, den ungefüllte Rosen und Wildrosensorten Bienen und Insekten bieten können. Zudem ist der Zugang in dicht gefüllten Rosenblüten zum vorhandenen Pollen schwierig. So kostet es den Bienen und anderen geflügelten Besuchern wesentlich mehr Kraft und Zeit, um an Nahrung zu kommen.

Neue Trends bei den Rosenzüchtungen – halbgefüllt und den Wildrosen nahe

Im Trend liegen jetzt, nicht zuletzt auch wegen der Bienenfreundlichkeit, wieder Rosen mit weniger Blütenblättern, also  Rosen, die halbgefüllte Blüten haben. Auch Wildrosen mit üppigem, aber ungefüllten Blütenschmuck und schöner Hagebuttenbildung sind im Trend – und werden in vielen Farben, Formen und Blütengrößen angeboten.

Die Hagebutten, auch Hiffen genannt, sind nicht nur ein tolles Angebot für Wintervögel, sie können auch als Marmelade (Hiffenmark) verkocht werden, eignen sich aber auch zum Trocknen. Sie enthalten sehr viel Vitamin C und können auch als Tee oder getrocknete Früchte vielseitig eingesetzt werden.