Babys und Kaninchenbabys

Süße Babys oder niedliche kleine Kaninchen auf Kindergeschirr

  • Alle Porzellanteile gibt es mit oder ohne Namen zu bestellen
  • Ganze Sets oder Einzelteile wie Teller, Müslischalen, Becher, Kannen, Butterdosen und Eierbecher (nur ohne Namen).
  • Spülmaschinen- und mikrowellengeeignet.


Kaninchensprache – Sechs wichtige Beispiele um einzuschätzen wie es Ihrem Kaninchen geht

Kaninchen verständigen sich untereinander durch Laut und Körpersprache

  • Das Kaninchen legt die Ohren an und drückt sich flach auf den Boden: Das ist Unterwerfungsverhalten. Wenn Hauskaninchen von Menschen berührt werden und diese Verhalten zeigen, dann geschieht dies meist aus Angst. Wichtig: Das Tier zunächst in Ruhe lassen  und sich ihm mit zeitlichen Abstand sehr behutsam wieder nähern.
  • Regloses Dasitzen mit weit aufgerissenen Augen: Das Kaninchen möchte sich unsichtbar  machen, da es keine Fluchtmöglichkeit mehr sieht. Von Berührungen sollte abgesehen werden.
  • Das Kaninchen legt die Ohren an, setzt sich aufrecht hin und knurrt vielleicht: Sie sollten besser Abstand halten, denn auch Kaninchen können angreifen und haben scharfe Schneidezähne!
  • Das Kaninchen klopft: Es trommelt mit den Hinterläufen fest auf den Boden. Das ist eine Warnung vor Gefahr für die anderen Kaninchen.
  • Wenn das Kaninchen sich flach auf den Boden legt und sich dann zur Seite oder auf den Rücken rollt – dann geht es ihm gut! Es fühlt sich sicher und genießt die Nähe des Menschen.
  • Das Kaninchen springt aus purer Freude und Übermut. Es schlägt in seinem Gehege Haken. Bei Wildkaninchen wäre dies der Versuch einem Feind zu entkommen, Hauskaninchen zeigen diese Verhalten weil sie übermütig sind und spielen.