Jagdmotive auf glattem Porzellan Ole

  • Moderne Porzellanserie Ole mit Jagd- und Wildmotiven
  • Glatte Teller ohne Fahne bieten viel Platz.
  • Sie wählen: Großes Motiv in der Mitte oder kleines Motiv am Rand der Teller.

Zeigt alle 9 Ergebnisse


Von Jägerinnen und Jägern – eine kleine Auswertung unserer Daten

Wir sind kleine Werkstatt, bei uns geht sehr persönlich zu. Fragen, die wir uns im Mitarbeiterinnenkreis stellen, beziehen sich oft auch auf die Bestellungen, die gerade bearbeitet werden. So hat sich auch diese Frage ergeben:

Jagd- und Wildmotive auf glatten, modernen Porzellan – geht das?

Ja, auch auf glatten Porzellan sehen Jagdmotive gut aus –  es geht natürlich. Die Geschmäcker verändern sich und damit auch die Ansprüche an Design und Ausführung. Auch kleinere Wildmotive, die nicht den ganzen Teller beherrschen, sind zum Beispiel inzwischen weit angesagter als früher.

Jägerinnen in Deutschland auf dem Vormarsch

Ein wenig scheint bei der Wahl des Jagdservices auch ein Unterschied zwischen den Geschlechtern eine Rolle zu spielen. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn bei Kaufentscheidungen ticken Männer und Frauen oft unterschiedlich. Die Gründe dafür sind vielfältig, auch dass die Jägerinnen im Schnitt immer jünger werden, wenn sie den Jagdschein machen.

Der Anteil der Jägerinnen in Deutschland ist in den letzten Jahrzehnten erheblich gewachsen. So sind  im Durchschnitt 7 bis 10 % der Jagdscheinbesitzer heute weiblich – zur Wendezeit gab es gerade mal 1% Jägerinnen. Auch dass bei den Jagdscheinprüfungen jetzt oft 20% der Anwärter weiblich sind, zeigt diesen Trend deutlich und weist auch darauf hin, dass es auch in Zukunft deutlich mehr Jägerinnen geben wird.

Jägerinnen kaufen anders (zumindest bei uns)

Wir haben uns anlässlich einer besonderen Bestellung für ein Set  mit Wildmotiven Gedanken darüber gemacht: Ein Ehemann wollte seiner Frau zu einem runden Geburtstag Jagdmotive auf Bechern und Tellern für die Jagdhütte kaufen – und zwar einen ganzen Satz. Dabei fiel bei dem Beratungsgespräch nebenher die Bemerkung, er hätte eigentlich Ofelie (also das traditionelle Porzellan mit geschwungenen Rändchen) mit Wildmotiven bestellen wollen. Bei vorsichtigem Nachfragen (die Überraschung sollte ja gewahrt bleiben) aber entdeckt, dass seine Frau die glatte Form Ole mit dem kleinen Jagddekor wesentlich ansprechender fand, und auch bei den Bechern zog sie die moderne Form vor, also Becher Sissi statt Becher Sina.

Ohne Gewähr – die Ergebnisse unserer kleine Statistik zum Porzellan mit Jagdmotiven

Bei genauerem Hinsehen ergab sich, dass die Frauen – wobei nicht unbedingt jede eine Jägerin gewesen sein wird – die Porzellan mit Jagdmotiven bestellten, bei uns eher die glatte Variante bevorzugten. Bei den Tellern und Servicen mit dem kleinen Dekor waren es praktisch ausschließlich Frauen die diese Kombination von Jagdmotiv und modernem, glatten Porzellan bestellten. Die großen Jagdmotive auf Ofelie wurden von beiden Geschlechtern bestellt, tendenziell aber mehr von Männern.

Natürlich ist unsere Auswertung statistisch nicht sauber – die Gruppe ist zu klein und auch die Geschlechterzuordnung geht nur über die Bestelladresse. Da könnte es auch sein, dass eine Frau ein glattes Porzellan mit Wilddekoren als Geschenk für einen Mann bestellt. Aber wir wollten ja auch keine hieb- und stichfeste statistische Untersuchung machen, sondern nur unsere Neugierde befriedigen.