Flugzeuge

Wir heben ab – farbenfrohe Doppeldeckerflugzeuge!


Zeigt alle 5 Ergebnisse


Der rote Baron und die Doppeldecker: 10 Tatsachen

Was sie vielleicht nicht über den berühmtesten Doppeldeckerpiloten wussten:

  • Der rote Baron hieß Manfred von Richthofen. Er lebte von 1892–1918 und war der berühmteste deutsche Jagdflieger im Ersten Weltkrieg.
  • Nach der Reorganisation der deutschen Luftwaffe flog er seinen ersten Einsatz am 17. September 1916 in Frankreich.
  • Sein Flugzeug am Anfang  war ein Jagdflugzeug Jasta 11. Jedes Flugzeug seiner Staffel hatte eine andere Farbe, seines war rot.
  • Später flog er  eine Albatros D.II, ebenfalls ein Doppeldeckerflugzeug.
  • Das letzte Flugzeug,  in dem er auch abgeschossen wurde war eine Fokker Dr. I.  Der Abschuss geschah am 21. April 1918 in Nordfrankreich. die genauen Umstände seines Todes sind nicht bekannt.
  • Am Anfang hatte wurde er von den Engländern auch “Red Devil”, “Red Knight” und  “Little Red” genannt.
  • Seinen endgültigen Spitznamen erhielt er wegen seiner Herkunft und der Farbe seines Flugzeuges.
  • Er schoss über 80 gegnerische Flugzeuge ab.
  • Am 6 Juni 2017 wurde Richthofen durch einen Kopfschuss schwer verletzt und musste notlanden. Er musste wegen der Verletzung mehrfach operiert werden.
  • Die Legende vom großzügigen Sieger, der seine Feinde am Leben ließ war wohl eher Propaganda als Fakt.