Wintertiere

"Kindergartengeschirr"-Produkte können nur von Kindergärten, Kitas, Tagesmütter, Horte, Einrichtungen, Elternbeiräte usw. bestellt werden. Privatpersonen finden alle Artikel in der Produkt-Kategorie Kindergeschirr.

Kindergartengeschirr Wintertiere

  • Besonders robuste Teller und Schüsseln aus Gastronomieporzellan, Becher und Tassen, Krüge und Platten.
  • Der flotte Rodelbär, das Eisbärbaby und die Pinguine sind einfach putzig.

Zeigt alle 5 Ergebnisse


Tiere, die sich nie begegnen: Eisbären und Pinguine

Eisbären am Nordpol

Eisbären leben in der Arktis, das ist die Polarregion rund um den Nordpol. Bei manchmal  extrem niedrigen Temperaturen wehen hier auch oft kräftige Stürme. Trotzdem leben dort Menschen, denn die Ureinwohner haben sich den harten Lebensbedingungen angepasst. Es sind indigene Völker wie zum Beispiel die Innuit, die bei uns auch als „Eskimo“ bekannt sind. Das hören sie aber nicht gerne, denn es bedeutet Fleischfresser und klingt in ihren Ohren abwertend. Eisbären haben sich beim Fressen auf Robben spezialisiert, die in der Arktis leben. Den Eisbären als Landraubtier wäre die Antarktis, also der Südpol, wahrscheinlich zu kalt.

Pinguine am Südpol

Die Pinguine leben dagegen am kalten Südpol. Menschen können am Südpol eigentlich nicht überleben, aber einige Forscher gibt es dann doch, in den geheizten Forschungsstationen. Während des südlichen Winters gibt es am Südpol kein Tageslicht. Die Temperaturen liegen bei minus 65 Grad Celsius, der bisher gemessenen Rekord bei minus 89 Grad Celsius. Dort zu überleben, ist nicht einfach, das schaffen die Pinguine in diesem kalten Klima auch wegen ihrer dicken, schützenden Fettschicht und auch wegen ihrer gut eingefetteten, besonders isolierenden Federn. Sie können vor der großen Kälte an Land auch in das eisige, aber trotzdem viel wärmere Wasser ausweichen.