Schiff, Leuchtturm, Mühle

In blau: Leuchtturm, Segelschiff und Windmühle, auf Tellern und Schüsseln dem robusten Gastronomieporzellan Scandia. Dazu gibt es Krüge, Platten, Becher und Tassen. 


Zeigt alle 5 Ergebnisse


Dekor in der Art der Delfter Fliesen – traditionell weiß-blau

Delfter Blau wird eine weiße Fayenceart (also eine auf Tonerde basierte Keramik) mit blauem Dekor genannt. Sie wurde in den Niederlanden, in der Stadt Delft entwickelt und hergestellt. Am Ende des 16. Jahrhunderts waren die weißen, blau bemalten chinesischen Porzellane sehr beliebt. Dieses Porzellan wurde für den Export auf den europäischen Markt extra hergestellt und war sehr teuer. Das Delfter Blau war die günstige Version, eine in Europa produzierte Alternative und fand entsprechend viele Abnehmer. Die Blütezeit des Delfter Blau lag zwischen 1650 und 1750. Damals gab es in Delft Hunderte von Keramikunternehmen, die dann aber um 1800 durch billigere Töpferwaren aus England weitgehend verdrängt wurden. Es gibt aber bis heute eine Fabrik in Delft, die in ungebrochener Tradition Delfter Blau produziert.